Shriek – Schrei, wenn du weißt, was ich letzten Freitag, den 13. getan habe


  • Deutscher Titel: Schrei, wenn du weißt, was ich letzten Freitag, den 13. getan habe
  • Original-Titel: Shriek If You Know What I Did Last Friday the Thirteenth
  •  
  • Regie: James Blanchard
  • Land: USA
  • Jahr: 2000
  • Darsteller:

    Tom Arnold, Coolio, Tiffani-Amber Theissen, Julie Benz, Harley Cross u.a.


Vorwort:

Die zweite, unbekanntere Parodie auf SCREAM und I KNOW WHAT YOU DID LAST SUMMER neben SCARY MOVIE.

Inhalt:

Der Plot folgt den üblichen Richtlinien (Vier Teenager teilen ein dunkles Geheimnis und werden nun mit Morddrohungen bombardiert), nicht jeder Gag trifft ins Schwarze, dafür ist die deutsche Fassung nicht ganz so fäkal-humorig wie bei SCARY MOVIE. Dafür sind die Darsteller schwächer und das Tempo etwas verhalten. Witzig: der Killer selbst bekommt praktisch keine Gelegenheit, selbst Hand anzulegen, alle seine Opfer killen sich selbst. Nervig: die dreihundertachtzehn BAYWATCH-Zitate, die dusselige Auflösung. Insgesamt ein ganz netter Rental für einen niveaulosen Abend. Watch for Gangster-Rapper Coolio als „The Artist formerly known as Principle“. Die Sight Gags im Hintergrund sind oft witziger als die vordergründige Handlung.


mm
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments