Jarhead 3: Die Belagerung


  • Deutscher Titel: Jarhead 3: Die Belagerung
  • Original-Titel: Jarhead 3: The Siege
  •  
  • Regie: William Kaufman
  • Land: USA
  • Jahr: 2016
  • Darsteller:

    Charlie Weber, Scott Adkins, Tom Ainsley, Erik Valdez


Vorwort:

Junger Marine, der gerne so etwas wie ein Supersoldat werden möchte, wird einer Nahost-Botschaft zugeteilt, wo er bei Kollegen und Vorgesetzten aneckt, erst recht, als er glaubt einen Terroristen zu erkennen und den Dienstweg übergehend direkt beim Botschafter vorspricht, der den Hinweis nicht sonderlich ernst nimmt - gerade aufgrund seiner Arbeit sei das Verhältnis zur einheimischen Bevölkerung vergleichsweise gut. Natürlich hat unser Marine aber völlig recht - eine IS-assozierte Terrorgruppe greift die Botschaft mit erstaunlichen Ressourcen an. Das kleine Marine-Kontingent steht auf verlorenem Posten...

Inhalt:

Ja, es ist in der Tat erstaunlich, wie schnell aus einem seriösen, psychologischen Kriegsdrama, das hauptsächlich den psychischen Stress, dem die Soldaten im Kriegsgebiet ausgesetzt sind, thematisierte, ein run-of-the-mill-DTV-Actionfranchise geworden ist, aber Universal hat damit offenbar kein großes Problem (und auch nicht damit, die eigentliche Ausführung unseren alten Freunden von UFO zu überlassen). "Jarhead 3" ist dabei aber überraschend gut gelungen - die Story ist angeblich vom Anschlag auf das US-Konsolat in Benghasi inspiriert und erinnert auch ein wenig an den Van-Damme-Klopper "Second in Command", funktioniert aber als reduziertes Belagerungsszenario recht gut, das ist halt seit Carpenters gutem alten "Assault on Precinct 13" ein beinahe unverwüstliches Format. Die Action ist reichhaltig und knackig (Kopfschuss galore, da amüsiert mich mal wieder die lockere 12er-Freigabe unserer holländischen Nachbarn), die Charakterisierungen sind nicht tiefgründig, wobei der Film versucht, im Rahmen eines DTV-Actionkrachers so gut wie möglich zu differenzieren (eine nicht ganz unwichtige Figur ist der Bruder des Chef-Terroristen, den der gerne umlegen möchte, weil er den Amis Daten für eine Drohnenattacke geliefert hat. Dieser Jamal versucht, den Standpunkt seines bösen Bruders zu erklären: "Glauben sie, er ist eines morgens aufgewacht und hat beschlossen, die Welt zu hassen?"). William Kaufman hat auch für die WWE den gut brauchbaren "Marine 4" gedreht - scheint einer zu sein, den man im DTV-Action-Bereich im Auge behalten sollte. Scott Adkins hat zwar Top-Billing, die Hauptrolle spielt aber Charlie Weber ("Buffy", "90210"). Sehr ordentlicher Action-Fix mit vergleichsweise zurückhaltendem Flaggewedeln. Jou, gefällt.

4/5
(c) 2016 Dr. Acula


mm
avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: