Jack the Giant Killer


  • Deutscher Titel: Jack the Giant Killer
  • Original-Titel: Jack the Giant Killer
  •  
  • Regie: Mark Atkins
  • Land: USA
  • Jahr: 2013
  • Darsteller:

    Jamie Atkins, Robert Boyle, Jane March, Vicki Glover, Ben Cross


Vorwort:

Asylums "Jack the Giant Slayer"-Mockbuster - spielt im WK Zwo in England (weil man auch noch "Narnia" ein bissl eins mitgeben will). Jack bekommt an seinem 18. Geburtstag die Zauberbohnen von einem Freund seines lange verschwundenen Vaters. Den entdeckt er dann im "Land der Wolken", wo für den Vermissten grad mal knapp drei Wochen vergangen sind. Den Riesen - den hat Daddy schon lange vor Filmbeginn gekillt, insofern lügt der Titel :) Dafür gibt's aber Monster und mit Serena eine böse Zauberin, die ganz gerne unsere Gestade erobern möchte, was mit ihren Monstern auch durchaus möglich erscheint. Zum Glück hat Jack in seiner Garage einen selbstgebastelten Traktor-Mech...

Inhalt:

Hat ein paar nette Ideen und ein paar hübsche Shots (die beste Idee ist zweifellos das fliegende Schloss, das nach der Sagrada Familia in Barcelona gestaltet ist), sogar ne recht vernünftige deutsche Synchro, leidet aber an selbst für Asylum recht mäßigen, unfertig wirkenden CGI und recht schlamperten Greenscreens. Darstellerisch versucht's Ben Cross mit stoischem Ernst und Jane March ("Color of Night") mit geringstmöglichem mimischen Aufwand...

Mittelklasse-Asylum.

2/5
(c) 2016 Dr. Acula


mm
avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: